Die 10 gruseligsten Horrorfilme, die dich das Fürchten lehren

Die 10 gruseligsten Horrorfilme, die dich das Fürchten lehren

Horrorfilmklassiker sind immer wieder gerne gesehen. Doch es gibt noch weitaus mehr Horrorfilme, die dich das Fürchten lehren! Wir stellen dir 10 vor.

Wir von der Gruselfabrik haben uns dieses Themas angenommen und präsentieren euch in zwei Teilen die 10 gruseligsten Horrorfilme, die so gruselig sind, dass manche Zuschauer sie sogar abgebrochen haben. Unsere Liste ist nichts für schwache Nerven!

 

Die gruseligsten Horrorfilme für echte Fans des absoluten Grauens

  1. Bird Box - Schließe deine Augen

    Ende letzten Jahres sorgte eine Netflix-Eigenproduktion unter den Horrorfilmen für besonderen Aufruhr: Die Rede ist von “Bird Box - Schließe deine Augen”. In dem postapokalyptischen Film treibt ein Ungeheuer sein Unwesen, das Menschen dazu bringt, sich selbst umzubringen und das ganz einfach, indem man das es ansieht. In diesem Moment werden Menschen mit ihren größten Ängsten konfrontiert, was sie in den Wahnsinn treibt. Malorie, gespielt von Sandra Bullock, will sich und ihre zwei Kinder vor dem Ungeheuer retten. Sie bekommt den Tipp eines Unbekannten, dass es einen sicheren Ort am Fluss geben soll. Und so macht sich Malorie mit ihren Kindern auf den Weg - mit verbundenen Augen. Anfang des Jahres machte parallel zum Film die “Bird-Box-Challenge” die Runde: Menschen verbanden sich die Augen und liefen damit durch die Gegend. Bloß nicht zu Hause nachmachen!
     
  2. Verónica - Spiel mit dem Teufel

    Mit dem Ouija-Brett ist nicht zu spaßen - das wissen auch Verónica und ihre Freundinnen. In dem spanischen Horrorfilm machen sich die Mädchen an ihrer Schule aus dem Staub, während die Mitschüler eine Sonnenfinsternis beobachten. Während der Séance rufen Véronica und ihre Freundinnen den Geist von Verónicas verstorbenen Vater. Doch das Mädchen fällt in eine Trance und verliert sogar das Bewusstsein. Als sie wieder aufwacht, scheint alles wieder in Ordnung zu sein, doch es geschehen nach und nach mysteriöse Ereignisse…
     
  3. The Ritual

    Bei diesem Horrorfilm aus dem Jahr 2017 sind vier Freunde in Schweden auf einem Wanderweg unterwegs, um dort ihres verstorbenen Freundes Robert zu gedenken, der nur wenige Monate zuvor bei einem Raubüberfall ums Leben kam. Bei der Wanderung geht es jedoch gruselig zu: Die Freunde finden einen ausgeweideten Elch und entdecken an Bäumen eingeritzte Runen. Die Freunde bemerken außerdem, dass eine merkwürdige Kreatur hinter ihnen her zu sein scheint… Schon bald müssen sich die Freunde in Acht nehmen vor der schrecklichen Kreatur, ebenso wie vor den Dorfbewohnern, denen sie begegnen. Wer wird diese Backpacking-Tour überleben? Finde es heraus in der Eigenproduktion "The Ritual" von Netflix!
     
  4. Raw

    Nichts für Vegetarier! In dem Film “Raw” geht die junge Frau Justine erstmals zur Uni, um dort Veterinärmedizin zu studieren. Die zuvor überzeugte Vegetarierin entwickelt nach den extremen Aufnahmeritualen der älteren Studenten eine unerklärliche Lust auf rohes Fleisch. Während zu Beginn noch Steak und Schawarma Abhilfe schaffen, beißt sich Justine jedoch schließlich wortwörtlich bei ihren Kommilitonen durch. Obwohl es sich nicht direkt um einen Horrorfilm, sondern mehr um einen Coming-of-Age-Film mit erwachender Liebeslust handelt, ist der Film doch durchaus für eingefleischte Gruselfans geeignet.
     
  5. The Void – Es gibt eine Hölle. Dies hier ist schlimmer

    Der Name ist Programm! Eigentlich wollte der Polizist Daniel Carter nur einen verletzten Mann am Straßenrand in ein nahegelegenes Krankenhaus bringen. Doch in diesem ist das Personal nach einem Brand sehr ausgedünnt. Nach der Ankunft von Carter geschieht außerdem das Unfassbare: eine Krankenschwester zieht sich nach und nach die Haut vom Gesicht ab und attackiert den Mann. Vor dem Krankenhaus versammeln sich Gestalten in weißen Roben, die mit Messern auf jeden losgehen, der das Gebäude verlassen will. Doch das wahre Grauen wartet im Keller, wo in der Vergangenheit Experimente an Menschen durchgeführt wurden, die das Tor zu einer anderen Dimension öffnen sollen…
     
  6. Jeruzalem

    Wenn die Apokalypse anbricht, dann will man eigentlich nur ungern dabei sein! Die zwei amerikanischen Studentinnen Rachel und Sarah sind auf dem Weg nach Tel-Aviv, wo sie dem mysteriösen Studenten Kevin begegnen. Kevin schwärmt den beiden von der Stadt Jerusalem vor und da sich Sarah langsam in den jungen Mann verliebt, kann sie Rachel überreden, mit nach Jerusalem zu gehen. Anfangs scheint noch alles toll zu sein, die Freunde tanzen zusammen durch die Nächte und besuchen Sehenswürdigkeiten. Auch Rachel findet eine männliche Begleitung und somit scheint alles in Ordnung zu sein. Bis zu dem Zeitpunkt, wo Kevin in König Solomons Steinbrüchen Zeichnungen auf den Höhlenwänden sieht. Unerklärliche Dinge geschehen und plötzlich befinden sich die jungen Menschen inmitten der biblischen Apokalypse. Dämonen machen Jagd auf die Menschen und es bleibt nur noch die Flucht aus der Stadt als Ausweg…
     
  7. The Conjuring

    Da will man sich einfach nur mit seiner Familie im neuen Haus niederlassen und dann wird man von den Gespenstern der Vergangenheit heimgesucht! Carolyn und Roger ziehen in den 70er Jahren mit den Töchtern in ein altes Farmhaus. Doch schon von Anfang an gibt es merkwürdige Begebenheiten: Carolyn wird nachts im Keller eingesperrt und trifft dort auf den Geist eines Kindes, der Familienhund wird sehr bald tot aufgefunden und eines der Kinder wird von einem Geist einer älteren Frau angegriffen. Schon bald kommt heraus, dass das Haus einst einer Hexe gehörte, die alle verfluchte, die das Haus in Zukunft besitzen sollten. Und der Fluch soll sich als besonders grausam herausstellen…
     
  8. Poltergeist (2015)

    Und wieder befinden wir uns in einem gruseligen Haus, nämlich in dem der Bowens. Die Familie muss mit seinen drei Kindern in ein anderes Haus umziehen, doch dort geschehen merkwürdige Dinge… Licht und elektronische Geräte schalten sich scheinbar von selbst ein und aus und Tochter Maddy redet mit einem unsichtbaren Wesen. Kurz darauf verschwindet die Tochter - entführt von den Poltergeistern ist sie nun in einer anderen Dimension gefangen und nur noch im heimischen Fernseher sichtbar. Die Familie unternimmt alles, um das Mädchen von den wütenden Poltergeistern zu befreien. Bei disem Film handelt es sich um den Film von 2015, der ein Remake des 1982-Klassikers ist!
     
  9. The Others

    In diesem Film, der während des Zweiten Weltkrieges spielt, wartet eine Mutter mit ihren beiden Kindern auf die Rückkehr des Mannes. Da die Kinder an einer mysteriösen Lichtallergie leiden und die Mutter (gespielt von Nicole Kidman) unter Migräne leidet, ist es ständig dunkel und ruhig im Haus. Nach und nach ereignen sich gruselige Dinge im Haus und die Kinder fangen an, Geister zu sehen… “The Others” gilt als ein sehr klassischer Horrorfilm, der weniger auf Special Effects setzt, sondern mehr auf Effekte wie knarzende Böden, Fußgetrappel oder klappernde Türen.
     
  10. Das Spiel

    Trinken ist wichtig! Das erfährt auch Jessie, die zusammen mit ihrem Mann Gerald in ein entlegenes Haus am See fährt, um an ihrer Beziehung zu arbeiten. Doch schnell merkt Jessie, dass Fesselspielchen und Rollenspiele nicht ihr Ding sind. Es kommt zum Streit und da passiert es: Während Jessie schon gefesselt ist, bekommt Gerald einen Herzinfarkt und fällt tot vom Bett. Als wäre das nicht schon heftig genug, fängt Jessie bald an, vor Schock und Dehydration zu halluzinieren… Der Film wurde nach der literarischen Vorlage von Stephen King gedreht und spielt sich vor allem im Kopf der Protagonistin ab.

Nun hast du genügend Anregungen für deinen nächsten Horrorfilmabend bekommen. Ob Geister, Spukhäuser oder die Apokalypse, da sollte für jeden Geschmack etwas für einen gruseligen Filmmarathon dabei sein!

Gibt es Horrorfilme, die dir zu gruselig waren und bei denen du abschalten musstest? Oder bist du hart im Nehmen und langweilen dich immer gleiche Effekte schnell? Lass uns in den Kommentaren wissen!

Einsortiert in